Anti-Aging mit DIY-Karottenöl

In diesem Jahr bin ich zum ersten Mal mit Karottenöl in Kontakt gekommen. Es lag im Regal bei Rossmann oder dm, ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr. Es ist Karottenöl von Diaderma (nein, ich bekomme kein Geld dafür).  Bei Cinthie von myfaible hab ich einen supertollen und ausführlichen Beitrag zu diesem Öl gefunden. Da ich von Hause aus faul bin, lest bitte den Link über dieses Öl.

Leider habe ich dieses Öl bei mir im Drogeriemarkt nicht mehr gefunden. Das einzige, was ich schade fand war, dass in diesem Karottenöl so viel andere Inhaltsstoffe waren. Versteht mich nicht falsch, ich fand das Öl klasse und nutzte es regelmäßig für mein Gesicht.

Nicht jeder mag Öl auf seiner Haut, da es natürlich auch eine ganze Weile benötigt um einzuziehen oder gar einen fettigen Film hinterlässt.  Mein Tipp ist, befeuchte Deine Haut vorher mit Wasser und benutze dann das Öl. Dann mit einem Kosmetiktuch leicht abtrocknen. Bzw. wenn du aus der Dusche oder dem Baden kommst, kannst du auch Öl in die noch feuchte Haut einmassieren. Danach trockne ich mich meist ab. Ölflecken habe ich nicht auf meinem Handtuch gefunden.

Jetzt aber zurück zu meinen ersten Erfahrungen mit Karottenöl. Das aus der Drogerie gefällt mir ganz gut. Es ist wirklich satt orangefarben und hat einen intensiven für mich sehr angenehmen Geruch.

Doch zurück zu meiner „leichten Verärgerung“.  Ich möchte gerne Karottenöl, ohne verschiedene Zusätze haben.

So machte ich mich nunmehr auf den Weg und versuchte herauszufinden, wie ich mein Karottenöl selbst machen kann. Die wohl einfachste Möglichkeit fand ich bei Eva Marbach, hier das Video zur Herstellung. 

Das habe ich dann gleich selbst einfach mal ausprobiert. Da ich leider nie das mache, was man mir sagt, habe ich eine Karotte mehr genommen, als die liebe Eva im Rezept angegeben hat. Da kann ich Euch gleich von abraten. Mehr ist hier nämlich weniger.

Die Karotten ziehen natürlich das verwendete Öl auf. Also je mehr Karotten, desto weniger Öl bleibt übrig.

Ansonsten, kann ich Euch nur raten, das Rezept so umzusetzen, wie im Video beschrieben.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s