Nur Wasser ist langweilig

Was ist das nur für ein Sommer? Die Hitze hält dauerhaft an. Täglich über 30 Grad in unserer Stadt. Das ist Wahnsinn. In meinem Büro habe ich über 33 Grad Zimmertemperatur. Das ist echt hardcore und so langsam schwinden mir die Kräfte. Meine Wohnung hat in den Zimmern teils Temperaturen von über 27 Grad. Leider habe ich mich zu spät drum gekümmert mir einen Ventilator zu besorgen. Sie sind offensichtlich in sämtlichen Baumärkten – ausverkauft.

Viel trinken, ist wohl das Wichtigste während solch einer Hitzeperiode.

Da ich nur Tee und Wasser trinke, wird mir das langsam zu langweilig. So habe ich mir Obst geholt und peppe mir mein Wasser ein wenig auf.

Was ich auch besonders liebe ist Wasser mit Zitrone, Gurke, Minze und Ingwer. Soll auch eine basische Wirkung haben. Wobei ich hier darauf achte, dass die Zitrone aus dem Bioladen ist und der Ingwer sollte unbedingt auch Bio sein.

Manchmal mach ich mir auch einfach nur ein Wasser mit ausgedrückter Limette. Das ist ziemlich erfrischend. Sofern ich habe, mach ich mir ein paar Blätter frische Minze rein. Schmeckt aber auch ohne.

Was total Verrücktes, ist Wasser mit frischem Koriander. Sicherlich nicht jedermanns Sache, aber ich liebe diesen herben Geschmack, den das Wasser danach hat. Übrigens soll Koriander dem Wasser die Giftstoffe entziehen. Was für mich bedeutet, den Koriander am Abend entfernen. Dann habe ich das Gefühl, dass das Wasser jetzt besonders rein ist. Ob das stimmt, weiß ich nicht – doch das Wasser schmeckt am nächsten Tag umso besser.

Übrigens habe ich mir auf der Arbeit eine Sprühflasche neben meinen PC gestellt, es ist so warm, dass ich hin und wieder eine Abkühlung benötige. In das Wasser habe ich zwei ätherische Öle beigemischt. Einmal Pfefferminze, da es mich aufmuntert und ich mich wieder besser konzentrieren kann und einmal Oregano, weil ich den Geruch liebe.

Übrigens, kannst Du natürlich auch ein-zwei Tropfen der ätherischen Öle ins Wasser geben. Pfefferminze hat viele Eigenschaften und gehört nicht einfach nur zu einem Mojito. Wenn du eine Erfrischung brauchst und deinen Kopf mal wieder frei machen möchtest, hilft dir Pfefferminzöl. Ich kann mich schon alleine durch den Geruch wieder besser konzentrieren. Zudem soll Pfefferminzöl auch die Abwehr stärken, antibakteriell sein und die Verdauung verbessern. Nebenbei hat Pfefferminzöl noch eine entgiftende Wirkung, fördert die Durchblutung und hemmt Entzündungen.

Letztens gab ich meiner Freundin Sonja ein paar Tropfen auf ihre Schläfe. Sie quält sich ständig mit Kopfschmerzen. Wir haben das Öl auf die Schläfen verrieben, bevor sie zu stark werden – und….sie fühlte sich besser!

Foto: pixabay/silviarita

 

2 Comments

  1. Christina

    Ich bin auch Wassertrinker und hab in den letzten Wochen meine guten 3 Liter an Tag geschafft. Ich stimme dir voll zu, dass das irgendwann etwas öde wird. Deine Tipps sind super! Die Gurke im Wasser muss ich unbedingt mal ausprobieren. Danke dafür! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s